Die Quintessigzins der kompletten Dreifusz-Website

die gruppe dreifusz hat sich geschworen : "bis da uns der tod scheidet!". und sie wollten nie wieder was mit diesem "art-fousz"-käse zu tun haben. stapelweise lagen die zeichnungen im alten atelier herum.


das haben sie gemeinsam beim tod notariell beglaubigen lassen. eine wunderbare tat. so kann man ohne die sorge leben, dass es eventuell wieder zu auseinandersetzungen und brüchen kommt. der tod ist ein höflicher mensch und erfüllte der viererbande gerne den wunsch. er begrüsste sie im namen seines mitarbeiters.


wie sehen sie nun in der gegenwart aus und es war uns möglich auch in die zukunft zu blicken, wie haben sie ihr ende erlebt? peter struwelpeter, der retter der alten künstlerfreunde, ein engel. zu ihm kam der tod auf latschen.


NIL auslaender in seinem wolken-kukuks-heim, wieder guter dinge, hier bei seinem projekt, die sonne anzumalen. leider wieder mit der flasche am hals und im delirium giganticum. der tod sagte :"heut geh ich mal zum NIL, aber erst mal muss ich pinkeln." das kommt von der trinkerei, der tod mineralwasser, literweise, der NIL guiness beer, fässerweise.


friederich osterhase blieb seiner schwarzen seele treu, inclusive migräne.er kehrte sein inneres nach aussen und ist somit nicht gerade eine schöne erscheinung. eines tages hatte er genug und legte sich auch die geleise der eisenbahn um schluss zu machen. entweder war das ein totes gleis oder der tod hat ihn einfach vergessen.


theodor hustensaft wie immer lebensbejahend und guter dinge, sein tod war natürlich die frau vom tod, die ihm ab und zu gerne aushilft. zu voll ist sein terminkalender.